Home » Casino News » Die amerikanischen Senioren ziehen das Glücksspiel der Bibliothek vor

Die amerikanischen Senioren ziehen das Glücksspiel der Bibliothek vor

Sollte es bald soweit sein, dass Casinospiele eine beliebtere Freizeitbeschäftigung der Amerikaner sind als der professionelle Sport? Aufgezeigt wurde in einer Umfrage, dass in den Vereinigten Staaten mehr Geld in das Glücksspiel investiert wird als in den professionellen Sport. Des Weiteren ist es erstaunlich, dass rund 9 Milliarden Dollar mehr in das Glücksspiel investiert als für Kaffee und Videospiele gemeinsam ausgegeben werden.

Die Tendenz ist beruhigend

Casino SlotWenn man die Bevölkerungswissenschaft des Glücksspiels jedoch genauer betrachtet, so kann eine beruhigende Entwicklung wahrnehmen. Denn bei den amerikanischen Senioren ist das Glücksspiel eine Art soziales Ventil, das dem Besuch von einem Museum, einer Bibliothek oder einem Zoo vorgezogen wird. Bei einer Umfrage gaben 28% der Menschen über 65 Jahre an, zumindest einmal ein Casino im letzten Jahr besucht zu haben. In der Altersgruppe zwischen 50 und 64 waren es sogar 36%. Allerdings ist es bedenklich, dass bei der Befragung rund 70% der über 65-jährigen angaben, bei einem Casino-Besuch im Vorjahr mehr verspielt haben, als es ihnen finanziell eigentlich möglich sei.

Glücksspiel ist eine Bedrohung für ältere Menschen

Bleibt es bei diesem Trend, dann werden im Jahr 2030 rund 72 Millionen Menschen in den USA dem Glücksspiel frönen. Das sind fast doppelt so viele wie 2009. Es wird gern in der Werbung aufgezeigt, dass das Glücksspiel der Unterhaltung dient und die persönliche Freiheit ausdrückt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Trend zeigt deutlich auf, dass Glückspiel eine Bedrohung für die älteren Menschen ist. Die vier Millionen Senioren in den USA, die bereits ein Problem mit dem Glücksspiel haben, zeigen, dass das Glücksspiel nicht nur ein reiner Zeitvertreib ist. Die Casinos haben erkannt, dass ältere Menschen eine interessante Zielgruppe sind, und sich entsprechend darauf eingestellt. Sie locken mit einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet für nur 3 US-Dollar sowie mit behindertengerechten Einrichtungen und einer medizinischen Betreuung.

Gastfreundschaft bildet ein Gefühl der Zugehörigkeit

Durch diesen gebotenen Service wird eine Art der Gastfreundschaft geboten. Die älteren Menschen bekommen das Gefühl, „nicht mehr allein zu sein“ oder es wird ihnen Zusammengehörigkeit vermittelt. Viele Senioren sind der festen Meinung, dass ihr Casino-Besuch nur dem Zeitvertreib dient, wo sie so freundlich empfangen werden. Eine Vielzahl der älteren Casino-Besucher fühlt sich einsam und genießt es, von den Angestellten des Casinos angelächelt zu werden. Doch es ist ihnen überhaupt nicht bewusst, warum sie in das Casino gehen und dass diese Besuche sie schnell in eine ungesunde physische und finanzielle Sucht führen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.