Home » Casino News » IGT verkauft an GTECH

IGT verkauft an GTECH

IGT GTECHSlot-Fans kennen und lieben die Veröffentlichungen von IGT bereits, einem großen Hersteller für Slot-Spielautomaten aus den USA. In der letzten Woche wurde nun eine Mega Fusion zweier Glücksspielmarkt-Giganten bekannt gegeben. GTECH, ein italienischer Lotteriebetreiber, übernahm IGT für satte 6,4 Milliarden Dollar. Auch die Schulden von IGT wurden von GTECH in Höhe von 1,7 Milliarden Dollar übernommen.

IGT weltweit größter Hersteller von Spielautomaten

IGT, International Game Technology, das seinen Sitz in Las Vegas hat, gilt als weltweit größter Spielautomaten Hersteller. Obwohl die Wirtschaft in Italien zur Zeit still steht, investierte GTECH diese Riesensumme und tätigte die größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens in diesem Jahr. Spiele wie „Wheel of Fortune“ nach der gleichnamigen TV-Show oder „Avatar“ nach dem gleichnamigen Blockbuster stamme aus der Erfinderwerkstatt von IGT. GTECH ist mit der Übernahme von IGT zu den ganz großen in Glücksspiel Geschäft aufgestiegen. Zusätzlich kommt für GTECH noch eine starke Position auf dem zwar noch neuen, aber dennoch stark wachsenden Glücksspiel Markt der USA hinzu.

Wenn Sie beim Casino Spielen große Bargeldgewinne absahnen wollen, dann starten Sie doch mit dem außergewöhnlichen Bonus von Casino Club:


Die wirtschaftliche Situation

Betrachtet man die wirtschaftliche Situation genauer stellt man fest, dass GTECH durch die Übernahme von IGT sehr schlau gehandelt hat, denn im letzten Jahr gingen die Netto-Einnahmen in der Glücksspiel Branche in Italien um 6,6 Prozent zurück, die USA profitierte hingegen von einem Wachstum von 6,7 Prozent. Der globale Wachstum liegt bei 4,2 Prozent. Marco Sala, der Executive Officer bei GTECH wird die Stelle des CEO beim neuen Unternehmen bekleiden. Die Übernahmekosten wurden in Form von Bargeld sowie Aktien geleistet. Obwohl in Italien immer noch mit den Folgen der Rezession gekämpft wird, fließen immer noch zwei Drittel der Einnahmen des italienischen Glücksspiel-Markts in die Unternehmenskasse von GTECH. Demnächst plant GTECH nun auch den Gang an die Mailänder Börse. Dafür wird es ein aus IGT und GTECH neu gegründetes Holding-Unternehmen mit Sitz in Großbritannien geben. Man rechnet dann mit 6 Milliarde Dollar Gesamtumsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.